Hardoy – unser Klassiker – für Generationen gemacht

Hardoy Butterfly Chair – Bonet, Kurchan, Ferrari-Hardoy (1913-1975)

Dieses Kultobjekt wurde ursprünglich für die Studioräume des Architektenbüros Austral entwickelt und gebaut, deren Mitarbeiter oben benannte Architekten waren.Aus diesem Grund wurde er im amerikanischen Raum auch B.K.F.Chair genannt wurde.1940 erhielt Ferrari – Hardoy dafür den argentinischen Design-Preis.Der Stuhl steht im Museum of Modern Art in New York.Als Kultobjekt der 1950er Jahre war der Butterfly chair,
auch als Hardoy oder B.K.F Chair bekannt, vor allem bei jungen Künstlern und Architekten beliebt.Der reduzierte Materialeinsatz verleiht ihm eine ganz eigene Formensprache.

Bonet, Kurchan, Ferrari-Hardoy (1913-1975)
The chair was originally developed and built for the studios of Austral architect’s office,wherefore it’s also known as the “B.K.F. Chair” in America, named after the above employees.Ferrari-Hardoy received the Argentine Design Award in 1940.The chair is now at the Museum of Modern Art in New York.As a cult object of the 1950s the Butterfly was especially popular among young Artists and Architects.The reduced use of materials give it a unique design language.

Ob im Museum of Modern Art, New York oder bei Ihnen zu Hause: der berühmte Original Butterfly Chair. Dieser Stuhl wurde 1938 entworfen und ist preisgekrönt. Er gehört zu den erfolgreichsten Sitzmöbel der Welt. Der Butterfly Chair gehört seit Jahren zu den besten Exponaten des New Yorker Museums of Modern Art. Als Klassiker vorbildlichen Designs: elegant wie eine grazile Skulptur, dabei bequem und einfach praktisch – leicht, mühelos zu transportieren, stapelbar und mobil für den Innenraum aber auch Outdoor. Er gliedert sich harmonisch in die moderne Wohnlandschaft und bildet den attraktiven Kontrast zum traditionellem Ambiente. Das Gestell besteht aus Stahlstäben, die zu großzügigen Schlaufen gebogen und fest verschweißt werden. Durch die offene Konstruktion wirkt es filigran wie manches Kunstobjekt. Der gewünschte Bezug wird auf einfache Art über das Gestell gezogen und schon können Sie sich in der geräumigen Sitzschale bequem zurücklehnen. V-förmig ausgestellte Beine geben dem Sessel stabilen Stand. Kunststoffgleiter schonen auch empfindliche Böden. Den schicken Klassiker bieten wir in Stahl schwarz / weiß oder allen RAL Tönen an. Das Modell aus matt gebürstetem Edelstahl ist neben dem Einsatz im Innenraum auch für den Außenbereich geeignet. Die edelste Variante ist das glänzend verchromte Gestell. Der klassisch – schwarze Baumwollbezug ist fest gewebt durch Appretur versteift und chemisch trocken gereinigt werden, dabei wird erneutes Imprägnieren empfohlen. Möglich ist auch Maschinenwäsche bei 30 Grad C (Feinwäsche). Besonders edel wirkt das Neckleder in Schwarz oder Braun, ein besonders markant genarbtes, ca. 3,5 – 4 mm (!) dickes Rindsleder, das wunderbar weich und doch formstabil ist. Haltbar mit Sattlernähten versteppt bietet es absolute Qualität. Ein absoluter Blickfang ist das schwarz-weiße Kuhfell. Großflächig geschnitten und mit einer zweiten Lederlage sattlermäßig verklebt und versteppt, ist es robuste ca. 4 mm stark und durch einfachsanftes Abbürsten sehr pflegeleicht. Ideal auch für draußen ist das imprägnierte, Acryl-Gewebe: wasserabweisend und feucht abwischbar, durch Appretur versteift und kann chemische trocken gereinigt werden, dabei wird erneutes Imprägnieren empfohlen. Möglich ist auch Maschinenwäsche bei 30 Grad. Die Sessel – messen je 74 x 89 x 84 cm (B x H x T) – wiegen 7,2 – 9,5 kg , ja nach gewähltem Bezug.